Menü

7.7.2020

Sehr geehrte Flugsportfunktionäre, 
liebe Fliegerfreunde,

nach intensiver Beratung des NÖ-Landesverbandvorstandes  hat dieser beschlossen,
den „NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESVERBANDSTAG 2020“ am 12.7.2020 zu verschieben.
Über den Ersatztermin und vielleicht neue Art der Kommunikation werden alle Vereine und Direktmitglieder im LV/NÖ rechtzeitig informiert.

Mit den besten Fliegergrüßen

Ing. Roland Dunger
Präsident ÖAeC, LV-NÖ 

12.6.2020

Der Niederösterreichische Landesverband lädt zur verspätete Jahreshauptversammlung, den Landesverbandstag 2019/2020
am 12.7.2020 10:00 Restaurant Check In, Flugplatz Bad Vöslau

Mit sportlichen Grüßen

Ing. Roland Dunger

Präsident ÖAeC-LV/NÖ

Langtext der Einladung per mail

Sehr geehrte Flugsportfunktionäre, 
liebe Fliegerfreunde,
 
der Vorstand des ÖAeC-LV/NÖ erlaubt sich alle Mitglieder zum
   NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESVERBANDSTAG 2020
einzuladen. Der Landesverbandstag findet
   am 12.07.2020 um 10.00 Uhr
   am Flugplatz Bad Vöslau im  Restaurant Check In, Flugplatzgebäude
statt. Die Aussendung der Tagesordnung wird in den nächsten Tage erfolgen.
 
Wir freuen uns auf diese Tagung und verbleiben
mit den besten Fliegergrüßen
 
Ing. Roland Dunger
Präsident ÖAeC, LV-NÖ
 
Es können Änderungen eintreten. Diese werden auf unserer Homepage bekannt gegeben.
 
- Gemäß §11, Abs. 4 der Satzungen d. ÖAeC LV-NÖ können Anträge von Vereinen oder Mitgliedern eingebracht werden. Diese sind dem Vorstand bis zum 21.06.2020 per Einschreiben oder E-Mail zu übermitteln. Laut §11, Abs. 4, Ziffer c kann der Vorstand bei dringendem Erfordernis noch während des LV-Tages Anträge auf die Tagesordnung setzen, über die abgestimmt werden muss. Stimmberechtigt sind Delegierte und Personen nach §11, Abs. 10.  Bei Verhinderung kann ein Delegierter bestimmt werden. Dieser ist nur mit einer Vollmacht stimmberechtigt.
- Beschlussfähigkeit nach § 18, Absatz 1 und 2. Der letztgenannte Paragraph sagt aus, dass bei einem LV-Tag weniger als die Hälfte der Stimmberechtigten vertreten sind, so findet eine halbe Stunde später eine neue Tagung statt, die auf jeden Fall beschlussfähig ist.

1.5.2020

Sehr geehrte Obmänner/Obfrauen,
liebe Fliegerkollegen,

leider konnten wir unseren Landesverbandstag 2019/2020 aus bekannten Gründen nicht durchführen.
Auch eine Erleichterung, um die Mitgliedsversammlungen in gewohnter Weise demnächst durchführen zu können, wird es nicht geben.
Jedoch gibt uns der Gesetzgeber die Möglichkeit, einen anderen Weg einzuschlagen.
Dieser ist in Form einer sogenannten „virtuellen Sitzung“ gemäß 
„Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung – COVID-19-GesV mit BGBI. II Nr. 140/2020 sowie Erlass 08.04.2020“ möglich.

Um unseren Verband jetzt und in Zukunft fit zu halten, ist es jetzt notwendig, den Vorstand neu zu wählen. Um diesen Vorgang durchführen zu können, erhält jeder Obmann/Obfrau einen Stimmzettel, der im Anhang beigefügt ist. Dieser soll ausgefüllt und unterschrieben wieder an die unten angeführte Adresse zurückgeschickt werden.

STIMMZETTEL zum Download

Dieser Stimmzettel soll mit der Post oder als eingescannte E-Mail bis zum Samstag, 30.05.2020, 24 Uhr, an den Präsidenten Ing. Roland Dunger (siehe Adresse auf dem Stimmzettel) retourniert werden.

Die Wahlkommission zählt die Stimmzettel und das Ergebnis aus.
Wenn es zu Lockerungen des Versammlungsverbotes kommen sollte, wird der Niederösterreichische
Landesverband die verspätete Jahreshauptversammlung, den Landesverbandstag 2019/2020, im Herbst oder
Winter statutengemäß einberufen. Natürlich wird diese Tagung unter den zukünftigen rechtlichen
Voraussetzungen abgehalten.

Mit sportlichen Grüßen und bleibst g’sund.

Ing. Roland Dunger

Präsident ÖAeC-LV/NÖ

Andreas Wildauer, Juniorenweltmeister 2019 in der Klasse Indoor-Modellkunstflug, Aerobatic Flight to Music (F3P-AFM)

 

Es sind schon einige Tage vergangen, als ich Andi zu seinem Juniorenweltmeistertitel gratuliert habe und mit ihm und seinem Vater ein Interview führte. Es ist nie zu spät, dass man über ihn als jugendlichen Spitzenpilot schreibt.

Andi hat bereits mit 5 Jahren auf diversen Messen Flugmodelle gesteuert und etwas ganz besonderes waren seine Flugvorführungen in dem Stück „Fremdenführer“ mit Ulli Maier und Erwin Steinhauer am Theater in der Josefstadt.
Bei einer seinen Flugdarbietungen auf der Wiener Messe lernte er das Team von der Firma Robbe kennen und war dort bis 2015 als Teampilot tätig.
Neben seinen fliegerischen Ambitionen durfte natürlich die Schule nicht vernachlässig werden. Andi kann Gymnasium und Modellfliegen gut trennen, da er auch in der Schule einen guten Notendurchschnitt hat.
Im Jahr 2015 nahm Andi zum ersten Mal bei der Deutschen Indoor-Meisterschaft teil, wechselte dann Ende des Jahres in die Topklassen. Von nun an musste mehr trainiert und die Flugmodelle präziser gebaut und abgestimmt werden.
Er reiste zu diversen Weltcupmeisterschaften in Deutschland, Schweiz und andere Länder und schloss diese recht häufig mit vorderen Platzierungen ab.
Aber er wollte mehr erreichen, als Topergebnisse bei diversen Cup- und internationalen Wettbewerben.
Ein sehr guter Platz bei einer Weltmeisterschaft wäre sicherlich ein erstrebenswertes Ziel. Bis aber dieser Plan aufgeht, muss viel an Trainingszeit und in Fluggeräte investiert werden.
Das tat Andi recht diszipliniert und von seinen Eltern erhielt er die finanzielle Unterstützung. Sein Coach, Betreuer, Begleiter und vieles mehr ist sein Vater Hannes. Ab Herbst 2018 bereitete man sich intensiv vor und verbrachte viele Stunden in der Ballsporthalle im NÖ-Landessportzentrum St. Pölten. Dort gibt es hervorragende Trainingsbedingungen und das Trainieren kann ungestört durchgeführt werden.
Die Flugmodelle, die Andi fliegt sind selbst konstruiert und auch gebaut.
Die Anreise zum Austragungsort mit dem Auto war lang und führte durch einige Staaten Osteuropas nach Kreta. In der Stadt Heraklion fand vom 17.03. bis zum 23.03.2019 in einem 18m hohen Basketball-Stadion die Weltmeisterschaft in den Disziplinen F3P (Indoor-Modell-Kunstflug) und F3P-AFM (Indoor-Modell-Kunstflug mit Music) statt.
Mit dabei waren auch der Niederösterreicher Martin Brandmüller und der mehrfache Weltmeister Gernot Bruckmann aus Kärnten.

Andreas Wildauer erreichte bei dieser WM in der Klasse F3P Platz 3 in der Juniorenwertung gesamt Platz 14 und in der Klasse

                                 F3P-AFM Platz 1 und ist er Weltmeister bei den Junioren

und zusammen mit den Senioren auf Platz 3.
Andi erreichte als erster Junior einen Weltmeistertitel und einen Podiumsplatz in der Gesamtwertung. Er war mit insgesamt 4 Medaillenrängen der erfolgreichste Teilnehmer dieser Weltmeisterschaft.

Und was unternimmt Andi sonst noch, wenn er nicht gerade wieder für eine Indoor-Meisterschaft übt? Vielleicht stellt er seine Musikstücke wieder neu zusammen oder fliegt Großflugmodelle in der Kunstflugklasse F3AX/F3M.

Ich und viele Flugkollegen wünschen Ihm noch viele sportliche Erfolge und herrliche Flugerlebnisse.

Ing. Roland Dunger

Präsident ÖAeC-LV/NÖ

Andi Wilduaer - WM 1

Andi Wildauer 2 Andi Wildauer 3

 

Die ÖSTM/ÖM im Präzisionsflug

Headline

Fließtext

Website Online

Das neue Infoportal des ÖAeC

Die neue Website des Österreichischen aeroclub ist online. Diese Plattform trägt alle Daten von über 20.000 Mitgliedern, 9 Landesverbänden und 6 Sportsektionen, rund 500 Vereinen und an die 50 Flugplätze. Wir bitten unsere Mitglieder und Vereine um Mitarbeit die angeführten Daten zu verifizieren und gegebenenfalls richtigzustellen. Jedes Mitglied kann sich einloggen und die persönlichen Daten überprüfen, mit denen sie oder er angelegt sind kontrollieren und tw auch gleich ändern. Wir bitte vor allem die flugplatzführenden Vereine auch die Flugplatzdaten zu verifizieren, die unter Sektion Zivilflugplätze bzw. über die einzelnen Landesverbände angeführt sind.

mehr...

Boutique


ÖAeC Boutique

Die Boutique (der Shop) wird erst in nächster Zeit in die neue Website integriert. Bestellungen sind natürlich nach wie vor möglich. Im BOUTIQUE-Folder sind alle erhältlichen Artikel angeführt.