Menü

Segelfliegen lernen

 
Segelfliegen Allgemein

Segelfliegen wird in Vereinen und professionellen Flugschulen in Österreich geschult.

Grundsätzlich beginnst du am Doppelsteuer mit dem Fluglehrer und lernst das Flugzeug einmal zu steuern, sowie die Starphase und die Landung zu beherrschen.

Wenn zwei Fluglehrer dich für ausreichend geschult befinden, startest du zum ersten Alleinflug. Ein einprägsames, unvergessliches Erlebnis im Leben jedes Flugschülers.

Danach machst du noch 30 Alleinflüge, um das Erlernte zu festigen, wobei deine Fluglehrer sicher noch das eine oder andere mal  Flüge mit dir unternehmen, um sich vom Fortschritt zu überzeugen.

Parallel dazu erfolgt direkt im Verein praxisnaher Theorieunterricht in den Fächern: Luftrecht, Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse, Flugleistung und Flugplanung, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Navigation, Flugbetriebliche Verfahren und Aerodynamik.

 

Die Prüfung

3 Prüfungsflüge und ein Multiple Choice Test. Beides wird in Deinem Verein oder der Flugschule abgehalten.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung kann in den Vereinen über eine Saison erfolgen, oder auch geblockt in 3 Wochen Intensiv-Kursen. Beides hat bezogen auf deine Freizeit und dein Budget bezogen verschiedene Vorteile.

Wahl der Flugschule

Am besten lasst du dich in den einzelnen Vereinen und Schulen beraten. Nimm dir für die Auswahl Zeit, sieh dir die Websites an, besuche den Platz und verbringe ein paar Stunden dort bevor du dich für eine Schule/einen Verein entscheidest.

Ps.: Wundere dich nicht wenn du von einer anderem Schulunsgweise für den Segelflug hörst. Zur Zeit befinden wir uns in der Übergangsphase zu einer gesamteuropäischen Schulsystematik in der Mindeststunden vorgesehen sind, sowie ein Überlandflug verbindlich absolviert werden muss. Diesen Syllabus präsentieren wir aber erst wenn alle letztgültig verpflichtenden Details der EASA FCL zum April 2018  fest stehen.

Zum Clubfinder