Menü

ÖSTMs & ÖMs Formation, Artistik und Speed

"I brauch ka grosse Welt, i will fliagn in Fürstenfeld!"

Steinbäcker, Timischl und Schiffkowitz stellten mit „Fürstenfeld“ nicht nur den heurigen Staatsmeisterschafts-Song, sie bewiesen auch hellseherische Fähigkeiten. Denn die TeilnehmerInnen der Österreichischen Staatsmeisterschaften 2017 fühlten sich am oststeirischen Flugplatz tatsächlich „daheim“.

Von 16. bis 20. August 2017 präsentierte sich am bzw. über dem Flugplatz Fürstenfeld die Spitzenelite der österreichischen Fallschirmspringer in verschiedenen Disziplinen: 4er und 8er Teams des Formationsspringens stellten sich genauso der sportlichen Herausforderung wie Teilnehmerinnen aus den Disziplinen Freefly, 2er VFS  und Speed Skydiving. Gesprungen wurde größtenteils aus der einzigartigen Canguro des 1. OEFC Fallschirmspringerclub Graz, ebenso wie der Wiener Neustädter Caravan. Der Wettergott war dem springenden Volk gnädig und ließ zu, dass an den Trainings- und Bewerbstagen an die 70 Starts in die Luft gehen und somit 750 Sprünge absolviert werden konnten. Gesprungen wurde auf hohem Niveau und, nicht zuletzt aufgrund der professionellen Organisation durch den Veranstalter, verletzungsfrei.

Bericht: Mag. Bianca Riedl, DI Patrick Kosmus / 1. OEFC Graz
Fotos: 1. OEFC Graz, Ergebnisse: oefc.at

mehr...

Segelflug EM 2017, Lasham, GB

Janowitsch holt Gold für Österreich in der 18 Meter Klasse

Meisterschaften in England sind für Kontinental-Europäer ein besondere Aufgabe. Einerseits hat der Flugsport hier große Tradition, ist weit verbreitet und die einheimischen Piloten sind exzellent, andererseits ist des Wetter fliegerisch kompliziert und kaum vergleichbar mit anderen Gebieten in Europa.

mehr...

ÖSTM Hängegleiten

zugleich Tiroler Meisterschaft in Kitzbühel, 25. - 27. August

Ausschreibung

Woazbrotn beim Steffl

27.8. St. Stefan bei Hartberg

Es soll ja Vereine und Plätze geben, bei denen die Stimmung gar nicht so gut ist. Denen sei eine Fahrt zum Flugfeld St. Stefan, bei Hofkirchen nebst Hartberg empfohlen. Da gint es Modellflug, Fallschirm und Ballonfahrt auf einem Modellflugplatz. Alle sind begeistert von ihrer und für ihre Sache und im Österreicher Haus des Austragungsortes der Ballon WM 2008 geht es regelmäßig hoch her. So auch wieder am Sonntag, wenn sehr steirisch, Woaz-Striezeln (Mais-Kolben) am offenen Feuer geröstet werden. Der Trinkspruch rührt noch vom langjährigen Major Doms und Grundbesitzer her, der nie ohne ein kehlig, oststeirisches: „Es lebe die Luftfahrt!“, das Glas zum Mund geführt hat. Am nächsten Sonntag ist es also soweit: Ballonstarts mit Zielspringen inklusive, wird sicher ausgiebig der Luftfahrt die Ehre erwiesen.

Plakat

Vize-Juniorenweltmeister im Segelflug

Der Dobersberger Paul Altrichter belegt sensationell den 2 Platz bei der Junioren WM in Pociunai, Litauen

Der Niederösterreicher Paul Altrichter errang überraschend die Silbermedaille in der Clubklasse bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Streckensegelflug 
in Pociunai Litauen von 28. Juli bis 12. August 2017

mehr...

WM Hängegleiten Klasse 2

in Aspres sur Buech/Frankreich, 24. Juli bis 06. August

Zum 7. Mal GOLD für Manfred Ruhmer
Bronze geht an den Österreicher Franz Pacheiner

Berichte und Infos auf der FAI Homepage
Gesamtergebnis unter "mehr"; alle Taskergebnisse sind hier zu finden.

mehr...