Menü

Theorievorbereitungskurse (FI SF, FI MIM, Luftfahrzeugwarte) und Kunststoffreparaturkurs

Die Flugschule ASKÖ Wien führt folgende Kurse durch:

1) Theorievorbereitungskurs für die Lehrberechtigung für Segelfluglehrer gem. § 68 ZLPV 2006 und
Theorievorbereitungskurs für die Lehrberechtigung Motorsegler im Motorflug gem.  § 68 ZLPV 2006
Donnerstag 7.12.2017 bis Sonntag 10.12.2017

2) Theorievorbereitungskurs für die eingeschränkte Grundberechtigung für Luftfahrzeugwarte gem. § 123 ZLPV für Motorsegler und Segelflugzeuge
Montag 8.1.2018 bis Samstag 13.1.2018

3) Kunststoffreparaturkurs
Freitag 26.1.2018 bis Sonntag 28.01.2018

Kursort: Flugschule ASKÖ Wien Flugplatz Wiener Neustadt West (LOXN)
Weitere Information: office@flugschule-wien oder 0664 1536881

Paragleiten: ÖM der Vereine

Zum Saisonabschluss wurde diesmal die ÖM der Vereine vom DFC Wildkogelfalken in Bramberg organisiert

Mit 15 Vereinen am Start war das Teilnehmerfeld wieder etwas kleiner als im Vorjahr, was sicher auch auf das derzeit unsichere Wetter zurückzuführen ist. Am Samstag gab es einen netten Task über 32 km und dieser ergab bereits die Gesamtwertung, da der Sonntag wegen der Schlechtwettervorhersage abgesagt wurde. Erstmals eroberte der Innsbrucker Gleitschirmfliegerverein um die Legende Eder Armin diesen begehrten Titel vor den Kaiseradlern und dem Ikarus Abtenau. Das Gesamtergebnis findet sich wie üblich unter livetrack24.com. Am Abend gab es die große Abschlussfeier mit der Siegerehrung  der Paragleiter Liga und mit  der Ehrung aller Sieger im X-Contest 2017.  

Neue Schiedsrichter

für Fallschirm-Formationsspringen

Wir dürfen zwei neugebackene Fallschirm Schiedsrichterinnen in unseren Reihen begrüßen. Andrea Niedermayer vom Union FSC Linz und Bettina Schalk vom 1. ÖFC Graz haben am 9. September den Kurs zum nationalen Schiedsrichter im Formation Skydiving erfolgreich bestanden. Der Kurs wurde von Gisela Heitzinger geleitet, unterstützt von Wolfgang Duller. Vielen Dank für den Einsatz, herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung und viel Erfolg für die kommenden gemeinsamen Schiedsrichter Einsätze bei Staats- und Landesmeisterschaften.

Foto v.l.n.r: Gisela, Andrea, Bettina und Wolfi

Heißluftballon EM in Leszno Polen

Elisabeth Kindermann-Schön holt Bronze für Österreich

Bei der 4. Europäischen Heißluft EM in Leszno (Poland) - 04 Sep to 09 Sep 2017 errang Elisabeth den hervorragenden 3. Platz hinter Beata Choma (POL) und Agne SIMONAVICIUTE (LTU)

mehr...

Theoriekurse SEG & MIM

Segelflug-Theorie: 12. - 14. und 26. - 28. Jänner 2018

Veranstalter: Flugsportgruppe Union Linz, Leitung Günther Drobetsberger
Infos und Ausschreibung hier.

MiM-Theorie-Kurs: 21. - 25. März 2018

Theorie 21.03. - 25.03.2018 in Blockform
Teilnahme von Gästen möglich
Veranstalter: Flugsportgruppe Union Linz, Leitung Günther Drobetsberger
Infos und Ausschreibung hier.

Österreichischer Segelfliegertag 2017

21.10. 2017 Niederöblarn

Am 21. Oktober ist es wieder soweit - die besten Segelflieger Österreichs treffen sich um die dezentrale Meister zu ehren, interessante Vorträge zu hören, sich bei der Ausstellung über neues Fluggerät sowie Hard- und Software zu informieren und sich in geselliger Atmosphäre zu treffen.

Wir sehen uns in LOGO!

mehr...

20. Europameisterschaft in Brissac / Frankreich

Helmut Pöttler sensationell auf Platz 6

82 Teilnehmer kämpften um den Titel im Geburtsland der Ballonfahrt, der kleine Ort Brissac setzte alles in Bewegung und organisierte bereits zum zweiten Mal nach 2009 eine tolle Europameisterschaft, nach 9 Wettfahrten und 23 Aufgaben erzielte Helmut Pöttler als bester Österreicher

mehr...

Windenschlepp

Gleitschirm-Windenschlepp im Burgenland - Wir brauchen die Berge nur zum Schifahren

Bereits zum 12ten Mal fand in Deutschkreutz, im wunderschönen Blaufränkischland das Windencamp des Parateam Pannonia statt.
Johannes “Blacky” Schwarz, neuer Clubobmann trommelte vom 12. bis 20. August 2017 die Gleitschirmflieger zusammen. Das Wetter erlaubte eine Woche Windenfliegen vom Feinsten. Strecken und Thermikflüge oder auch nur Übungsflüge standen auf dem Programm. Auch der renomierte Fernsehsender “ServusTV” war zu Besuch und brachte einen Fernsehbericht über das Fliegen im Flachland.
Weinverkostungen und Abendbesuche bei hervorragenden Heurigen gehörten genauso dazu, wie das Testen neuer Paragleiter, Groundhandling und Einschulungen an der Winde als Windenfahrer oder Pilot. Interessierte “Fußgänger” kamen mit dem Tandem in die Luft und überzeugten sich von der wunderbaren Aussicht auf den Neusiedler See und den Schneeberg. So war für jeden etwas dabei. Das Windencamp des Parateam-Pannonia steht auch für das Jahr 2018 auf dem Jahresplan.

Europameisterschaft Ziel/Stil

BRONZE für Sebastian Graser in der Juniorenwertung

Hitze, Wind in Kombination mit starken thermischen Ablösungen und eine Luft, die immer mit Brandgeruch eingeatmet werden musste, waren ständige Beigaben der Wettbewerbssprünge bei der 6. Junioren- und 9. Europameisterschaft im Fallschirmziel- und Stilspringen von 26. bis 31. August in Podgorica, Montenegro.

Alle Ergebnisse auf der FAI-Eventseite.

Bericht von Gernot Alic; Fotos Julia Schosser

mehr...

ÖSTMs & ÖMs Formation, Artistik und Speed

"I brauch ka grosse Welt, i will fliagn in Fürstenfeld!"

Steinbäcker, Timischl und Schiffkowitz stellten mit „Fürstenfeld“ nicht nur den heurigen Staatsmeisterschafts-Song, sie bewiesen auch hellseherische Fähigkeiten. Denn die TeilnehmerInnen der Österreichischen Staatsmeisterschaften 2017 fühlten sich am oststeirischen Flugplatz tatsächlich „daheim“.

Von 16. bis 20. August 2017 präsentierte sich am bzw. über dem Flugplatz Fürstenfeld die Spitzenelite der österreichischen Fallschirmspringer in verschiedenen Disziplinen: 4er und 8er Teams des Formationsspringens stellten sich genauso der sportlichen Herausforderung wie Teilnehmerinnen aus den Disziplinen Freefly, 2er VFS  und Speed Skydiving. Gesprungen wurde größtenteils aus der einzigartigen Canguro des 1. OEFC Fallschirmspringerclub Graz, ebenso wie der Wiener Neustädter Caravan. Der Wettergott war dem springenden Volk gnädig und ließ zu, dass an den Trainings- und Bewerbstagen an die 70 Starts in die Luft gehen und somit 750 Sprünge absolviert werden konnten. Gesprungen wurde auf hohem Niveau und, nicht zuletzt aufgrund der professionellen Organisation durch den Veranstalter, verletzungsfrei.

Bericht: Mag. Bianca Riedl, DI Patrick Kosmus / 1. OEFC Graz
Fotos: 1. OEFC Graz, Ergebnisse: oefc.at

mehr...